Poker Tipps

Poker Tipps

1: Spielen Sie nicht zu viele Hände

Der wichtigste aller Poker-Tipps ist wohl nicht zu viele Starthände zu spielen. Während für Texas Hold'em gilt, dass jede zweite Karte gewinnen kann, geht es beim Pokern nicht darum möglichst viele Hände zu gewinnen, sondern darum, Geld zu gewinnen. Die Tendenz zu viele schwache Hände zu spielen ist wohl die einfachste Art zwischen einem guten und einem schlechten Spieler zu unterscheiden.

Bei einem niedrigen Limit und ohne große Kenntnisse der Post Flop-Strategie ist es zum Teil möglich Geld zu gewinnen, indem man mehr enge Pre-Flops spielt, als die Gegner.

2: Jagen Sie nicht gegen die Quote

Um beim selben Thema zu bleiben, wie beim letzten Poker-Tipp: wenn Sie einmal die schlechte Angewohnheit abgelegt haben, zu viele Starthände zu spielen, sollten Sie auch lernen ihre Karten abzuwerfen (Fold). Wenn sie den Flop – die ersten drei Gemeinschaftskarten in einem Hold'em Spiel verpasst haben (dies gilt auch für ähnliche Momente im Spiel bei anderen Poker-Arten) und die Wahrscheinlichkeit steigt, dass es für Sie unerschwinglich wird zu zahlen um weitere Karten zu sehen.

Eine gute Hand kann leicht wertlos werden, beispielsweise wenn Sie Pocket-Queens (2 Königinnen) auf der Hand haben und der Flop ein Ass bringt. Andere Spieler könnten nun ein aggressiveres Spielverhalten zeigen und Sie in den Glauben versetzen, dass Sie gegen ein paar Asse antreten. Sie könnten Ihnen so den Eindruck vermitteln, dass es keinen Sinn macht, die dritte Königin zu jagen.

Besonders viele Hände in Multiway-Pots, die Sie spielen, sind spekulativ. D. h. Sie hoffen auf einen guten Flop und wenn Sie ihn nicht bekommen, steigen Sie aus. Werfen Sie kein Geld zum Fenster hinaus und gehen Sie bis zum River ( 5. und letzte Karte) mit, wenn die Poker Odds, die Wahrscheinlichkeiten zu gewinnen, dies nicht rechtfertigen.

3: Beobachten Sie Ihre Gegner

Poker ist weniger ein "Personenspiel", welches mit Karten gespielt wird, als ein Kartenspiel, das mit Personen gespielt wird. Starren Sie nicht nur blind auf Ihre eigenen Karten, beobachten Sie Ihre Gegner. Wie viele Hände spielen sie? Welche Sorte Hände spielen sie? Erhöhen sie viel? Welche Sorte Hände haben sie, wenn sie erhöhen?

Wenn Sie solche Dinge im Auge behalten, wird es für Sie einfacher einzuschätzen, was Ihre Gegner auf der Hand haben und wieso sie so handeln, wie sie handeln. Ein Raise (Erhöhung des Einsatzes) eines Gegners, der normalerweise nicht selbstverständlich mit erhöht, muss wesentlich ernster genommen werden, als bei jemandem, der jede zweite Hand erhöht und ablegt, während Sie stattdessen eine völlig entgegengesetzte Strategie verfolgen könnten und ein Re-Raise des aggressiveren Spielers versuchen könnten.

4: Spielen Sie aggressiv

Entscheiden Sie sich lieber für ein aggressives Spiel, als immer nur passiv zu callen. Wenn Sie sich durchschnittlich eher für einen Call entscheiden und hoffen so zu gewinnen und dann zögern, bei einer starken Hand zu erhöhen, dann überlassen Sie Ihren Gegnern die Kontrolle. So gehen Sie sicher, dass Sie das Maximum verlieren, wenn Sie von ihnen geschlagen werden und dass Sie nur das Minimum gewinnen, wenn Sie ihre Gegner schlagen.

Wenn die Chancen zu gewinnen nicht gut aussehen, sollten Sie so wenig Geld wie möglich setzen, d.h. legen Sie ab und wenn die Chancen zu Ihren Gunsten stehen, sollten Sie so viel wie möglich setzen und erhöhen! Auf lange Sicht ist das die Methode um Geld zu verdienen. Spielen Sie eng, aber aggressiv und werfen Sie Ihre Chips auf den Tisch, wenn Sie gute Karten haben.

5: Die Wichtigkeit der Position

Wenn Sie besorgt warten, bis Sie das nächste Mal am Drücker sind, werden Sie beim Poker nicht gewinnen. Die Bedeutung des Zeitpunkts sollte nicht unterschätzt werden.

Das liegt daran, dass Poker ein Spiel der Informationen ist und je später Sie am Zug sind, desto mehr Informationen erhalten Sie über die anderen. So haben Sie die Möglichkeit das Verhalten der Gegner zu beobachten und sich ein Bild von deren Hand zu machen und darüber wie sich das Spiel entwickeln wird.

Die richtige Position gibt Ihnen auch die Macht, die Hand zu kontrollieren. Den Betrag im Pott zu maximieren ist besonders leicht, wenn man auf der letzten Position sitzt. Wenn Ihre Gegner nicht setzen, setzen Sie, wenn sie setzten, erhöhen Sie. Was auch immer passiert – Sie maximieren es.

Auf der anderen Seite – wenn Sie in einer frühen Position sind, ist dies etwas kniffliger. Wenn Sie setzen, könnten Ihre Gegner vorsichtig werden und lediglich callen, wenn Sie checken um sie zum setzten zu bewegen und so später zu erhöhen, laufen Sie Gefahr dass ihre Gegner nach Ihnen auch nur checken. So haben Sie nicht länger die Kontrolle.

Noch mehr Tipps gibt es hier.